Forschungsprojekt / Projet de recherche

ID: 208210
Projektnummer / No de projet 21:082
Beginn / Début2018
Ende / Fin2019

Titel, Thema / Titre, thématique

Die Einführung einer Ganztagesschule in der Stadt Bern

Titel, Thema übersetzt / Titre ou thématique, traduction

Introduction d’une école à horaire continu dans la ville de Berne

Forschende Institution(en) / Institution(s) de recherche

Pädagogische Hochschule Bern (PH Bern), Bern 

Forschende(r) / Chercheur(s)

Ueli Hostettler    
Michelle Jutzi    
Thomas Wicki    
Laura Züger    

Zusammenfassung

Die Stadt Bern führte in der Schule Schwabgut im Schuljahr 2018/19 ihre erste Ganztagesschule mit einer neuen Verbindungsform von Unterricht und ausserunterrichtlicher Betreuung ein. Die pädagogische Hochschule Bern untersuchte im Rahmen des Projekts «Erfahrung Ganztagesschule» die Unterschiede zwischen der freiwilligen Tagesschule und der Ganztagesschule sowie deren Einfluss auf das Schulsystem. Im Zentrum standen die Wahrnehmungen der Mitarbeitenden, Lehrpersonen, Leitungspersonen und der Schülerinnen und Schüler. Zweimal, im Abstand von sechs Monaten, interviewten die Forschenden die Leitungspersonen und führten Gruppendiskussionen mit Mitarbeitenden der Tages-/Ganztagesschule und den Lehrpersonen durch. Ferner fanden nicht teilnehmende Beobachtungen und Gespräche mit Kindern statt. Die Ergebnisse zeigen, dass alle Akteurinnen und Akteure die Ganztagesschule als wichtige Institution und als einen positiven Lern- und Lebensort wahrnehmen. Die Wahrnehmung der Mitarbeitenden der Tages- und Ganztagesschule und Lehrpersonen unterschied sich dahingehend, dass sich die Mitarbeitenden der Tagesschule und die Lehrpersonen nicht genügend über die Einführung der Ganztagesschule informiert fühlten. Die Lehrpersonen wiederum schätzten die Kooperation zwischen Schule, Tages- und Ganztagesschule besser ein als die anderen zwei Gruppen. Alle erwähnten, dass es zu wenig Austauschmöglichkeiten gab. Die Kinder der Ganztagesschule gaben an, sich über die Mitbestimmungsmöglichkeit, über Ausflüge und die intensiven Kontakte mit anderen Kindern zu freuen. Allerdings war es für manche schwierig, ihre Freundinnen und Freunde aus der früheren Klasse nicht mehr zu sehen. Die Kinder der Regelklassen und Kinder, welche die freiwillige Tagesschule besuchen, berichteten teilweise von eingeschränkten Möglichkeiten, in der Freizeitgestaltung mitbestimmen zu können. Das Projekt wird in den drei neu entstandenen Ganztagesschulen in der Stadt Bern weitergeführt (2020/21).

Description du projet

Pour l’année scolaire 2018/19, la ville de Berne a inauguré à l’école Schwabgut un nouveau concept combinant des classes scolaires et un accueil périscolaire, proposant ainsi pour la première fois une école à horaire continu. Dans le cadre du projet «Erfahrung Ganztagesschule» (Expérience de l’école à horaire continu), la haute école pédagogique (HEP) de Berne a étudié les différences entre l’école à journée continue facultative et l’école à horaire continu ainsi que leur impact sur le système scolaire. L’étude se concentrait sur les perceptions des collaborateurs et collaboratrices, des enseignant-e-s, des responsables et des élèves. Les responsables ont été interviewé-e-s deux fois à six mois d’écart et des entretiens de groupe ont été menés avec les collaborateurs et collaboratrices de l’école à journée continue/à horaire continu et avec les enseignant-e-s. L’étude a été complétée par des observations non participantes et des entretiens avec les enfants. Les résultats montrent que les acteurs et actrices considèrent tous l’école à horaire continu comme étant une institution importante et un lieu de vie et d’apprentissage positif. Leur perception diverge cependant sur un point: en effet, les collaborateurs et collaboratrices de l’école à journée continue et les enseignant-e-s ne se sentaient pas suffisamment informé-e-s de l’introduction de l’école à horaire continu. En revanche, les enseignant-e-s ont porté un jugement plus favorable que les deux autres groupes sur la coopération entre l’école, l’école à journée continue et l’école à horaire continu. Tous ont toutefois déclaré qu’il y avait trop peu de moyens et d’occasions d’échanger. Les enfants fréquentant l’école à horaire continu ont déclaré apprécier la possibilité d’être impliqués dans les décisions, les excursions ainsi que les contacts intensifs avec les autres enfants. Certains enfants ont cependant regretté de ne plus voir leurs ami-e-s de l’ancienne classe. Parmi les enfants fréquentant une école ordinaire ou une école à journée continue, certains ont déclaré que leurs possibilités de participer à l’organisation des loisirs étaient restreintes. Le projet se poursuivra dans les trois nouvelles écoles à horaire continu de la ville de Berne (2020/21).

Schlüsselbegriffe

Ganztagesschule, Tagesschule, Primarschule, ausserunterrichtliches Angebot, schulergänzende Bildung und Betreuung

Mots-clés

école à horaire continu, école de jour, école primaire, offre extrascolaire, enseignement et soins scolaires complémentaires.

Publikationen / Publications

Jutzi, M. (2020). Zwischen Schul- und Freizeitpädagogik. Die Positionierung von Tagesschulen. Bern: hep Verlag. 

Jutzi, M. & Windlinger, R. (2019). Neue Studie «Arbeitsplatz Tagesschule». Lachen der Kinder motiviert Mitarbeitende. vpod bildungspolitik. Zeitschrift für Bildung, Erziehung und Wissenschaft, 210, 4–8. 

Jutzi, M., Wicki, T., Züger, L., & Hostettler, U. (2020). Erfahrung Ganztagesschule. Koordination von Unterricht und ausserunterrichtlichen Angeboten in der Schule Schwabgut, Stadt Bern. Bericht z. H. Schulamt Stadt Bern. Bern: PHBern, SPP Governance im System Schule. doi: 10.7892/boris.140195

Methodologie / Méthodes de recherche

qualitatives und quantitatives Forschungsdesign, qualitative Inhaltsanalyse, Interviews, Gruppendiskussionen, nicht teilnehmende Beobachtung, Gespräche mit Kindern, Kurzfragebogen

Geographische Angaben / Délimitation géographique

Kanton Bern

Projekttyp / Type de recherche

Eigenprojekt der Institution im Rahmen des Forschungsprojekts «Erfahrung Ganztagesschule»

Auftraggeber / Mandant de la recherche

Schulamt der Stadt Bern

Finanzierung / Financement

Direktion für Bildung, Soziales und Sport (BSS), Bern; Pädagogische Hochschule, Bern

PDF-File dieser Meldung /
Cette information en PDF
herunterladen /télécharger