Forschungsprojekt / Projet de recherche

ID: 208215
Projektnummer / No de projet 21:086
Beginn / Début2018
Ende / Fin2020

Titel, Thema / Titre, thématique

Übergang an die Hochschulen und Studienerfolg der Zürcher Maturandinnen und Maturanden

Titel, Thema übersetzt / Titre ou thématique, traduction

La transition et la réussite aux hautes écoles des titulaires zurichois de la maturité

Forschende Institution(en) / Institution(s) de recherche

Bildungsdirektion des Kantons Zürich – Generalsekretariat – Bildungsplanung, Zürich 

Forschende(r) / Chercheur(s)

Sybille Bayard    
Olivia Blöchliger    
Sarah Gerhard    

Kontaktperson / Personne à contacter

Sybille Bayard  

Zusammenfassung

Wie zufrieden sind ehemalige Gymnasiastinnen und Gymnasiasten im Kanton Zürich mit der Ausbildungsqualität an ihrer Kantonsschule, wie sehen ihre Ausbildungsverläufe aus und welche Faktoren beeinflussen ihren Studienerfolg? Die beiden Berichte untersuchen den Übergang an die Hochschule und den Studienerfolg ehemaliger Zürcher Kantonsschülerinnen und -schüler basierend auf den Längsschnittdaten im Bildungsbereich (LABB) des Bundesamts für Statistik (BFS) und der Standardisierten Ehemaligenbefragung (SEB). Der Fokus der Analyse liegt auf der Studieneingangsphase und dem Studienerfolg fünf Jahre nach Studienbeginn. Die Einschätzungen der Befragten (1140 Personen, 20 Kantonsschulen) der SEB aus dem Jahr 2018 im Bericht «Übergänge an die Hochschule» bestätigen die Ergebnisse früherer Befragungen. Die Befragten fühlen sich in fachlicher und persönlichkeitsbildender Hinsicht sowie in Bezug auf selbstständiges Arbeiten gut auf ein Studium vorbereitet. Eine Ausnahme bilden die Fächer «Informatik» sowie «Wirtschaft und Recht», in denen der Ausbildungsstand schlechter eingeschätzt wird. 92 Prozent der Kantonsschulabsolventinnen und -absolventen beginnen innerhalb von zwei Jahren ein Studium an einer Schweizer Hochschule. 86 Prozent entscheiden sich für eine Hochschule im Kanton Zürich. Die meisten wählen ein Studium aus Interesse und Freude am Fach. Am häufigsten (35 Prozent) wird ein Studiengang im Fachbereich «Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik» in Angriff genommen. Ein weiterer Bericht widmet sich dem «Erfolg im Studium». Drei Viertel der Absolventinnen und Absolventen der Zürcher Kantonsschulen, die 2012 oder 2013 ein Studium beginnen, erlangen innerhalb von fünf Jahren ihren Bachelorabschluss. Nur sechs Prozent brechen das Studium ab. Den grössten Einfluss auf den Studienerfolg haben der Bildungsstand der Eltern, das gewählte Studium und das Alter beim Eintritt an die Hochschule. Kaum eine Rolle spielt dagegen die besuchte Kantonsschule.

Description du projet

Dans le canton de Zurich, les anciens gymnasien-ne-s sont-ils/elles satisfaits de la qualité de l’enseignement reçu dans leurs écoles cantonales, quels sont leurs parcours éducatifs et quels facteurs ont une influence sur la réussite de leurs études? Les deux rapports se penchent sur la transition et la réussite d’anciens élèves de l’école cantonale zurichoise aux hautes écoles, en s’appuyant sur les analyses longitudinales dans le domaine de la formation (LABB) publiées par l’Office fédéral de la statistique (OFS) et sur les enquêtes standardisées auprès de diplômé-e-s (E-D). L’analyse se concentre sur la phase d’entrée à la haute école et sur la réussite cinq ans après le début des études. Les estimations des personnes interrogées (1140 personnes, 20 écoles cantonales) dans le cadre des E-D de 2018, regroupées dans le rapport «Transitions à la haute école», confirment les résultats d’enquêtes précédentes. Les personnes interrogées se sentent bien préparées aux études supérieures, que ce soit sur le plan des connaissances et de la personnalité qu’en ce qui concerne le travail autonome. Dans les disciplines «Informatique» et «Economie et droit», le niveau d’éducation est en revanche considéré comme étant moins bon. 92% des élèves sortant de l’école cantonale commencent des études supérieures à une haute école suisse dans les deux ans qui suivent leur sortie de l’école. 86% optent pour une haute école située dans le canton de Zurich. La plupart choisissent leur cursus en fonction de l’intérêt et du plaisir éprouvés pour la discipline choisie. La filière la plus souvent sélectionnée (35%) est celle du domaine «mathématiques, informatique, sciences et technologie». Un autre rapport est consacré à la «Réussite aux études supérieures». Les trois-quarts des élèves qui sortent d’écoles cantonales zurichoises et qui ont entamé des études supérieures en 2012 ou 2013 obtiennent leur bachelor dans les cinq ans. 6% seulement abandonnent leurs études. Le niveau d’éducation des parents, le cursus choisi et l’âge au moment d’entrer à la haute école sont les facteurs qui ont la plus grande influence sur la réussite des études. En revanche, l’école cantonale fréquentée ne joue pratiquement aucun rôle.

Schlüsselbegriffe

Gymnasium, Kantonsschule, Matur, Studienerfolg, Hochschulübergang, Studium, Hochschule, Übertritt, Studienabbruch

Mots-clés

gymnase, école cantonale, maturité, réussite académique, transition à la haute école, études, haute école, transition, abandon des études

Publikationen / Publications

Gerhard S. & Bayard S. (2020). Erfolg im Studium. Welche Faktoren den Studienverlauf der Zürcher Maturandinnen und Maturanden beeinflussen. Zürich: Bildungsdirektion. 

Blöchliger O., Gerhard S. & Bayard S. (2020). Übergänge an die Hochschule. Ausbildungsstand und Bildungsverläufe der Zürcher Maturandinnen und Maturanden. Zürich: Bildungsdirektion.

Methodologie / Méthodes de recherche

Längsschnitt, quantitativ, Befragung, bivariate und multivariate Regressionen

Geographische Angaben / Délimitation géographique

Kanton Zürich

Projekttyp / Type de recherche

Eigenprojekt der aufgeführten Institution

Auftraggeber / Mandant de la recherche

Kanton Zürich

Finanzierung / Financement

Bildungsdirektion Kanton Zürich

PDF-File dieser Meldung /
Cette information en PDF
herunterladen /télécharger