Logo SKBF-CSRE
FR | EN
 
Schweizerische Koordinationsstelle für Bildungsforschung

Attracting, Developing and Retaining Effective Teachers

Diverse Mitgliedstaaten der OECD haben um die Jahrtausendwende Mühe bei der Rekrutierung von geeigneten Lehrpersonen bekundet. Damit verbunden sind Beeinträchtigungen der Entwicklung der nationalen Schulsysteme sowie negative Auswirkungen auf den Bildungsstand der Bevölkerung. Aus diesem Grund hat die OECD anlässlich der Konferenz der Erziehungsminister im Jahr 2001 der Beschäftigungssituation der Lehrkräfte hohe Priorität beigemessen und ein umfassendes Projekt zur Lehrkräftepolitik lanciert.

Im Projekt «Attracting, Developing and Retaining Effective Teachers», an dem 26 Staaten bzw. politische Systeme teilnehmen, sollten insbesondere die Einflussgrössen des Arbeitsmarktes für Lehrkräfte untersucht werden. Das OECD-Projekt sollte in erster Linie die nationalen Regierungen beim Entwickeln und Umsetzen von Massnahmen in der Lehrkräftepolitik beraten und Möglichkeiten zur Verbesserung von Lehren und Lernen in Schulen aufzeigen.

Die OECD hat für die Aktivitäten im Rahmen des Thematischen Examens zur Lehrkräftepolitik eine eigene Webseite eingerichtet. Hier sind weitere Informationen zum Hintergrund, zum Vorgehen sowie diverse Dokumente zugänglich.

OECD Teacherpolicy www.oecd.org

Nationaler Hintergrundbericht der Schweiz

Die Informationsgrundlage für die Experten bildete ein so genannter Nationaler Grundlagenbericht, der – von schweizerischen Forscherinnen und Forschern verfasst – die Thematik aus der Optik des Landes selbst darstellt.

Dieser schweizerische Grundlagenbericht wurde durch den Service de la Recherche en Education (SRED) in Genf in Zusammenarbeit mit der Dokumentationsstelle IDES der EDK erstellt.
Nationaler Grundlagenbericht (PDF)
Anhang zum Grundlagenbericht (PDF)

Weitere Forschungspapiere zum Thema:
Wage Elasticity of the Teacher Supply in Switzerland (PDF)

Expertenbesuch in der Schweiz

Der Expertenbesuch in der Schweiz fand vom 9. bis 18. März 2003 statt. Die Experten sind während ihres Besuchs in diversen Institutionen mit unterschiedlichen Akteuren des schweizerischen Schulsystems ins Gespräch gekommen, namentlich mit Lehrpersonen, mit Studierenden, mit Schulleitern/innen, mit Personen aus der Lehrerbildung und der Bildungsforschung, mit verantwortlichen Personen aus Politik und Verwaltung, aber auch mit Vertretern der Sozialpartner (Lehrerorganisationen, Elternorganisationen, Wirtschaft).

Expertenbericht Schweiz: Country Note Switzerland (PDF)

OECD Veröffentlichung

Wie gute Lehrer gewonnen gefördert und gehalten werden können (zu beziehen bei der OECD).

Stärkere Professionalisierung des Lehrerberufs

Impressum | Webmaster | Letzte Aktualisierung: 19. Oktober 2017