Trendbericht 4

 

Cusin Catherine, Grossenbacher Silvia: Im Schnittpunkt der Veränderungen.

Die Beziehung Schule-Familie in der Schweiz

Mit den gegenwärtigen strukturellen und funktionellen Veränderungen innerhalb der Institutionen Familie (alleinerziehende Eltern, Patchwork-Familien, wirtschaftliches Überleben, berufliche Mobilität usw.) und Schule (Neuerungen, Reformen, Qualitätssicherung, wachsende Autonomie usw.) hat sich auch deren Schnittstelle verändert. Die Berührungsfläche Familie–Schule oder Schule–Familie wird immer grösser. Die Schule wird heute für Aspekte verantwortlich gemacht, für die bisher die Familie zuständig war (vermehrte Betreuung über Mittag, Angebot ausserschulischer Aktivitäten usw.). Von Seiten der Schule wird der vermehrte Einbezug der Eltern in die Schule gefordert (Anhörung zu verschiedenen schulischen Aspekten wie Neuerungen und Reformen, Mitspracherecht bei schulischen Entscheiden usw.).
Dieser Bericht bietet einen Überblick über die verschiedenen kantonalen "Philosophien", die Gesetze und Besonderheiten in den Schweizer Kantonen sowie über Trends und laufende Diskussionen. Die Übersicht wird durch Stellungnahmen von Fachpersonen sowie Praktikerinnen und Praktikern in diesem Bereich ergänzt.

Trendbericht 4, 2001, 188 Seiten, CHF 10.00 ISBN 3-908117-61-5