Florian Keller, dr en sociologie

Sociologue de formation, Florian Keller travaille depuis 2014 au Secrétariat de la Banque de données de tâches (BDT), qui est rattaché au CSRE. Il est membre de la direction nationale du projet COFO.

  • Collaborateur scientifique au Secrétariat de la BDT, Aarau (depuis 2014)
  • Collaborateur scientifique et chef de projet à l’Institut für Bildungsevaluation, Zurich (2000-2014)
  • Assistant au Collegium helveticum de l’EPF Zurich (1998-1999)
  • Enseignant au primaire (1992)
  • 2014: doctorat en sociologie à l’Université de Zurich
  • 1992-2000: études de sociologie, de journalisme et d’économie à l’Université de Zurich
  • 1991-1992: Seminar für pädagogische Grundausbildung (école normale), Zurich

Sélection des publications

  • Abel, T. & Keller, F. (2016). Bildungsverlauf und Gesundheit: Wie die Bildungswege die psychische Gesundheit beeinflussen. In S.G. Huber (Hrsg.), Young Adult Survey Switzerland (S. 68-73). Bern: BBL / OFCL / UFCL.
  • Keller, F. & Moser, U. (2016). Bildungswege und Zufriedenheit. In S.G. Huber (Hrsg.), Young Adult Survey Switzerland (S. 47-49). Bern: BBL / OFCL / UFCL.
  • Keller, F. (2014). Strukturelle Faktoren des Bildungserfolgs. Wie das Bildungssystem den Übertritt ins Berufsleben bestimmt. Wiesbaden: VS Verlag.
  • Angelone, D. & Keller, F. (2014). Leistungsveränderungen in der Schweiz seit PISA 2000. In Konsortium PISA.ch (Hrsg.). PISA 2012: Vertiefende Analysen (S. 9-20). Bern und Neuchâtel: SBFI/EDK und Konsortium PISA.ch.
  • Keller, F. & Moser, U. (2013). Schullaufbahnen und Bildungserfolg. Auswirkungen von Schullaufbahn und Schulsystem auf den Übertritt ins Berufsleben (Wissenschaftliche Reihe der ch-x, Bd. 22). Glarus, Chur: Rüegger.
  • Angelone, D., Keller, F. & Moser, U. (2013). Entwicklung schulischer Leistungen während der obligatorischen Schulzeit. Bericht zur vierten Zürcher Lernstandserhebung zuhanden der Bildungsdirektion des Kantons Zürich. Zürich: Bildungsdirektion Kanton Zürich.
  • Keller, F. & Moser, U. (2008). Fachleistungen am Ende der 3. Klasse. In U. Moser & J. Hollenweger (Hrsg.)(2008). Drei Jahre danach. Lesen, Wortschatz, Mathematik und soziale Kompetenzen am Ende der dritten Klasse (S. 41-88). Oberentfelden: Sauerländer.
  • Moser, U., Keller, F. & Tresch, S. (2003). Schullaufbahn und Leistung. Bildungsverlauf und Lernerfolg von Zürcher Schülerinnen und Schüler am Ende der 3. Volksschulklasse. Bern: h.e.p. Verlag.